Das „Kultur-Depot“ kommt! – zentraler öffentlicher Materialpool für Vereine und andere Institutionen

Um Vereine und weitere Institutionen in der Seestadt bei der Durchführung von Veranstaltungen zu unterstützen, wurde mit den Stimmen der Koalition aus SPD, CDU und FDP in der letzten Sitzung des Ausschusses für Schule & Kultur ein zentrales und öffentliches „Kultur-Depot“ beschlossen. Über eine Internetplattform soll ein Materialpool konzipiert und betrieben werden, der es gemeinnützigen Vereinen und Institutionen ermöglicht, zu bezahlbaren Gebühren technisches Equipment aus dem Bestand des Kulturamtes für eine breite Palette an Veranstaltungen auszuleihen. So soll gemeinnütziges Engagement gezielt gefördert werden.

„Wir freuen als SPD-Fraktion, dass Vereine und Institutionen bei der Durchführung von Veranstaltungen in Zukunft auf ein unkompliziertes Kultur-Depot zu bezahlbaren Konditionen zurückgreifen können. Gemeinnützige Vereine müssen sich nicht mehr für mehrere tausend Euro technisches Equipment kaufen oder kommerziell anmieten. Dadurch können am Ende mehr Geldmittel in die gemeinnützige – also eigentliche – Vereinsarbeit fließen. Gleichzeitig wird durch die mehrfache Nutzung von technischem Equipment die Umwelt geschont“, so Susanne Ruser, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Stadtverordnetenfraktion.

Nach oben scrollen