SPD bedankt sich für Einsatz in der Corona Koordinierungsstelle



Seit über einem Jahr wird Bremerhaven dank der vielen fleißigen Mitarbeiter:innen des Krisenstabes gut durch die Coronakrise geführt. Trotz einzelner Ausreißer konnte die Inzidenz häufig niedrig gehalten werden. Fast alle Kontakte wurden durch die Containment Scouts nachverfolgt. Da durch die niedrigen Inzidenz an die Auflösung bzw. Pausierung des Krisenstabes gedacht wird, haben Vertreter:innen der Bremerhavener SPD die Gelegenheit genutzt, sich erneut über die Anstrengungen der Mitarbeiter:innen zu informieren und als Dankeschön eine prall gefüllte Eistruhe vor Ort zu hinterlassen, die bei den heißen Temperaturen sicherlich ein gern gesehenes Gast in den Amtsräumen ist. 

Martina Kirschstein-Klingner, Janina Brünjes und Jörg Zager freuen sich, dass mit der Kooperation zwischen Feuerwehr und Gesundheitsamt ein guter Weg gefunden wurde, um Bremerhaven durch die Krise zu leiten. Die Mitarbeitenden sind durch die langanhaltende Krisenzeit aber auch am Ende ihrer Kräfte. Viele Urlaubstage und Überstunden stehen noch aus. Ein Grund mehr weiter vorsichtig mit dem Virus umzugehen!

Auf dem Foto: Martina Kirschstein-Klingner, Janina Brünjes, Valentina Reimer, Carsten Buttelmann, Sylvia Glück, Jörg Zager und Verwaltungsleiter Andreas Feddern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top