Jusos: Jusos in die Parlamente!

Als Jusos fordern wir schon lange Zeit, dass mehr junge Menschen in die Parlamente gehören. Heute auf dem UB-Parteitag, sind wir in Bremerhaven einen deutlichen Schritt weitergekommen: 8 Kandidat*innen für die Stadtverordnetenversammlung (StVV) und die Bremische Bürgerschaft (Landtag) sind im Juso-Alter. Für uns als Jusos ist das ein voller Erfolg!


Jünger und weiblicher, das sind immer Punkte, die sich alle politischen Parteien auf die Fahne schreiben – aber selten handeln sie auch danach. Auf dem Parteitag der SPD Bremerhaven am Samstagvormittag, haben wir als Jusos mit 3 Kandidat*innen für die StVV, sowie mit 5 weiteren für die Bremische Bürgerschaft, eine gute Liste bestätigt bekommen, mit der wir sehr zuversichtlich in den Wahlkampf gehen können. Wir bringen junge Leute in die Parlamente – versprochen!
Mit Platz 2 für Janina Strelow für die Bremische Bürgerschaft, aber auch mit Platz 4 für Tabea Batz auf der Liste der Stadtverordnetenversammlung, haben wir junge Kandidat*innen auf guten Plätzen. Wir Jusos in der SPD kämpfen immer dafür, dass unsere Partei jünger und weiblicher wird und auch junge Menschen in die Parlamente schickt. Wir Jusos reden nicht nur – wir handeln.


Auf der Liste für die Bremische Bürgerschaft befinden sich Janina Strelow (26 Jahre, Listenplatz 2), Yasmin Kuchenbecker-Richter (30 Jahre, Listenplatz 6), Fabian Vergil (30 Jahre, Listenplatz 7), Julien Olschewsky (18 Jahre, Listenplatz 13) und Manuel Kramer (34 Jahre, Listenplatz 14). Auf der Liste für die Stadtverordnetenversammlung Tabea Batz (31 Jahre, Listenplatz 4), Bastian Zager (30 Jahre, Listenplatz 20) und Nico Knecht (32 Jahre, Listenplatz 23) gefüllt.
„Wir können wirklich stolz darauf sein, dass so viele Menschen im Jusos-Alter auf den Listen für die Parlamente gelandet sind, der SPD Parteitag hat mit dem heutigen Beschluss über die Listen eine klare 180-Grad Wendung zu jungen Kandidat*innen gezeigt“, sagt unser Vorsitzender Julien Olschewsky und fügt noch hinzu: „Mit uns Jusos ist im Wahlkampf zu rechnen und der Wahlkampf wird gut!“

Scroll to Top